2. Juni 2020

Elternbeiträge in Rommerskirchen

Das Land NRW hat geregelt, dass für die Monate Juni und Juli nur jeweils die Hälfte der Kita-Beiträge gezahlt werden muss. Eine entsprechende Regelung für die Beiträge zum Offenen Ganztag ist angekündigt.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Von den Eltern wird in der Krise viel abverlangt. Ich bin froh darüber, dass das Land NRW wenigstens diese finanzielle Entlastung beschlossen hat. Wir werden diese Regelung auch analog zu den Beträgen für das Essensgeld übernehmen.“

Aus buchungstechnischen Gründen wird für den Monat Juni kein Beitrag erhoben, dafür im Juli aber der volle Beitrag. Daraus ergibt sich in der Summe dann die Halbierung der Beiträge für Juni und Juli.

30. Mai 2020

Deutsch-Chinesische Freundschaft spendet Kinder- und Erwachsenenmasken an die drei Grundschulen

„Ich freue mich über den Zusammenhalt hier in der Gemeinde und die Spendenübergabe der Deutsch-Chinesischen Freundschaft an die drei Schulen“, bedankt sich Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Bereits im April hatte Mertens den Grundschulen Einmalmasken als Erstausstattung überbracht. Die Masken sollen da eingesetzt werden, wo das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann. In Schulbussen ist das Tragen einer Maske beispielsweise verpflichtend. Mit einer erneuten Spende durch Jianpeng Hu und seiner Frau Na Song kann hier noch weiter nachgerüstet werden – sogar mit Kindermasken, die noch einmal extra klein gehalten sind.

„Als wir gehört haben, dass die Schulen und Kindergärten bald wieder öffnen, wollten wir hier direkt unterstützend vorsorgen“, so Jianpeng Hu. Seit Jahren sind seine Frau und er mit ihrem Unternehmen Sinoma Europe GmbH erfolgreich in Rommerskirchen tätig. Weiterlesen →

30. Mai 2020

Gemeinde leistet wichtigen Beitrag zum Klimaschutz:

Straßenlaternen werden zu LED-Lampen umgerüstet

„Die Gemeinde legt sehr viel Wert auf die energieeffiziente Nutzung der Straßenlaternen“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens, „dabei nutzen wir immer den neusten Stand der Technik.“ „Gerade zu Beginn des Jahrtausends wurden Quecksilberdampflampen (HQL) zum Großteil gegen Natriumdampflampen (NAV) ausgetauscht, was zum damaligen Zeitpunkt dem aktuellen Stand der Technik entsprach“, erklärt Tiefbauamtsleiter Rudolf Reimert das Prozedere, „Vorteile der Natriumdampflampen sind unter anderem die wesentlich höhere Lichtausbeute und eine längere Lebensdauer.“ In den letzten Jahren hat sich nunmehr die LED Technik auch in der Straßenbeleuchtung durchgesetzt, was auch auf die mittlerweile moderaten Anschaffungspreise zurückzuführen ist. So werden die Neubaugebiete bereits seit fast zehn Jahren mit LED-Lampen ausgestattet und auch der Altbestand der Straßenlaternen im Gemeindegebiet soll im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten auf LED umgerüstet werden. Bereits jetzt sind 30 Prozent der insgesamt 2.400 Leuchten LED`s. Weiterlesen →

28. Mai 2020

Rommerskirchener Kindertagesstätten bereiten sich auf eingeschränkten Regelbetrieb ab dem 8. Juni vor

Ab Montag, 8. Juni, sollen – nach Vorgabe des Landes NRW – die Kindertagesstätten einen eingeschränkten Regelbetrieb aufnehmen.

Dieser sieht vor, dass alle Kinder, soweit sie gesund sind, wieder die Kindertagesstätten besuchen dürfen. Das Betretungsverbot wird aufgehoben, die Notbetreuung aufgelöst.

Dennoch gelten einige Besonderheiten, die das Land NRW angeordnet hat. So wird der Betreuungsumfang um zehn Wochenstunden gekürzt. Das heißt, Eltern, die einen Betreuungsvertrag über 45 Wochenstunden geschlossen haben, dürfen Kinder jetzt 35 Wochenstunden betreuen lassen, bei 35 Stunden reduziert sich der Betreuungsumfang auf 25 Stunden.

Darüber hinaus gelten weiterhin Hygienepläne, die den gewohnten Ablauf der Betreuung beeinflussen. Weiterlesen →