18. Oktober 2019

Sparkasse Neuss unterstützt Rommerskirchener Vereine

Einmal mehr schüttete die Sparkasse Neuss Zuschüsse an Rommerskirchener Vereine aus. Aus der Stiftung der Sparkasse konnten sich fünf Vereine über insgesamt 5.630 Euro freuen, die Wolfgang Hüttche, Filialleiter der örtlichen Sparkassenniederlassung an der Bahnstraße gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Martin Mertens übergeben konnte.

Über eine Spende freuen konnte sich der Förderverein der Kindertagesstätte Pusteblume; der Förderverein der Gillbachschule, der Verein Heimat und Historie NE-BU 962, der Bürgerschützenverein Eckum und die SG Rommerskirchen Gillbach. Weiterlesen →

14. Oktober 2019

Premiere in Rommerskirchen: 19 Anrainerkommunen treffen sich im Rathaus

Eine Premiere erlebte das Rommerskirchener Rathaus am Donnerstag: Bürgermeister, Beigeordnete und Vertreter der 19 Anrainerkommunen tagten im Ratssaal auf Einladung des Rommerskirchener Bürgermeisters.

Der bevorstehende Ausstieg aus der Braunkohleverstromung stellt das gesamte Rheinische Revier vor enorme Herausforderungen. Insbesondere gilt dies für die 19 direkten Tagebau- und Kraftwerksstandorte. Deshalb haben sich die Städte und Gemeinden Aldenhoven, Bergheim, Bedburg, Düren, Elsdorf, Erkelenz, Eschweiler, Frechen, Grevenbroich, Inden, Jüchen, Jülich, Kerpen, Langerwehe, Merzenich, Mönchengladbach, Niederzier, Titz und Rommerskirchen zur „Anrainerkonferenz“ zusammengeschlossen um gemeinsame Positionen gegenüber der Landes- und Bundespolitik vertreten zu können und sich gemeinsam für ihre Region einzusetzen. Weiterlesen →

2. Oktober 2019

Hundewiese eröffnet

Viele Rommerskirchener haben einen Hund in ihrem Haushalt – zurzeit leben mehr als 1.500 Hunde im Gemeindegebiet. Durch gegenseitige Rücksichtnahme und Beachtung einiger Verhaltensregeln im Sinne einer gut nachbarschaftlichen Wohngemeinschaft ist in den meisten Fällen ein positives örtliches Zusammenleben von Mensch und Tier problemlos möglich.

Zu den größten Ärgernissen im Zusammenleben von Mensch und Hund gehören deren „Hinterlassenschaften“ auf Wegen und Plätzen. Deshalb hat die Gemeinde zahlreiche Hundekotabfallbehälter installiert. Hierfür haben sich eine Reihe von „Hundekotbeutelbeauftragten“ freiwillig zur Betreuung der Abfallbehälter bereit erklärt – so auch einige Ratsmitglieder wie Harry Marquardt, Holger Hambloch, Matthias Schlömer und Fraktionsvorsitzender Michael Willmann. Weiterlesen →

26. September 2019

Hundewiese wird eröffnet

Bekanntlich ist der Hund der beste Freund des Menschen. Diese Feststellung hat schon Erasmus von Rotterdam im 16. Jahrhundert gemacht. Dieser Auffassung schloss sich im übrigen auch der große französische Philosoph und Schriftsteller Voltaire an.

Auch viele Rommerskirchen haben einen Hund in ihrem Haushalt – zurzeit leben mehr als 1.500 Hunde im Gemeindegebiet. Durch gegenseitige Rücksichtnahme und Beachtung einiger Verhaltensregeln im Sinne einer gut nachbarschaftlichen Wohngemeinschaft ist in den meisten Fällen ein positives örtliches Zusammenleben von Mensch und Tier problemlos möglich.

Nachdem im Rathaus immer wieder Anfragen von interessierten Bürgerinnen und Bürgern gestellt wurden, ob man nicht eine geeignete Fläche als „Hundewiese“ ausweisen kann, wurde die Realisierung in diesem Jahr in Angriff genommen. Ein geeignetes Grundstück wurde am Blumenweg gefunden. Weiterlesen →

26. September 2019

Gillbachschule vom WDR mit dem Siegel „Bienen-freundliche Schule“ ausgezeichnet

Das Team der Gillbachschule um die Schulleiterin Bärbel Zippenfennig hat sich 2019 auf den Weg gemacht, einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Auf verschiedenen Ebenen haben alle, die in der Gillbachschule vormittags und nachmittags leben und arbeiten sich mit dem Thema Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigt.

Ziel der Aktion war es, einen Beitrag zur Rettung der Bienen in der sehr landwirtschaftlich genutzten Region zu leisten. Dabei sollten Kindern und allen Erwachsenen die Bedeutung der Bienen für die Umwelt verdeutlicht werden und sie so für die Notlage der Bienen sensibilisiert werden. Weiterlesen →