16. Oktober 2021

Langjähriger Kämmerer Bernd Sauer im Ruhestand

„Es hat immer Spaß gemacht, trotz einiger Hindernisse“, lautet sein Fazit: Dennoch ist sich der langjährige Kämmerer und Sozialdezernent Bernd Sauer (63) sicher: „Langeweile werde ich keine haben.“ Zum 1. Oktober ist Sauer in den wohlverdienten Ruhestand getreten und hat es damit den beiden früheren Dezernenten Dr. Elmar Gasten und Hermann Schnitzler gleichgetan, die bereits vor einem Jahr, bzw. Anfang 2021 das Rathaus verließen.

Bernd Sauer war seit Anfang 2005 für die Gemeindeverwaltung tätig und neben dem Sozialamt zunächst für das Haupt- und Personalamt zuständig. Durchgängig leitete er als Geschäftsführer die zu Beginn des Jahrtausends gegründete Entwicklungsgesellschaft der Gemeinde Rommerskirchen. Weiterlesen →

11. Oktober 2021

„Ur-Eckumer“ Heinrich Balzer feierte 98. Geburtstag

Mit seinen mittlerweile 98 Jahren zählt Heinrich Balzer aus Eckum zu den ältesten Bürger in der Gemeinde. Zu den Gratulanten zählten jetzt auch Bürgermeister Dr. Martin Mertens und seine Stellvertreterin Bianka Mischtal.

„Ich freue mich immer, ihn wohlauf zu sehen, wenn ich bei Heinrich Balzer zu Besuch bin“, sagt Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Balzer sei „ein stets fröhlich gestimmter, optimistischer Mensch“, so Mertens.

Was angesichts des Lebenswegs des „Geburtstagskinds“ keine Selbstverständlichkeit ist. Als Soldat im Zweiten Weltkrieg kehrte der gebürtige Eckumer erst im Oktober 1949 aus russischer Kriegsgefangenschaft in seinen Heimatort zurück. Dort lebte er stets am Steinbrink, wo er das elterliche Haus nach der Heirat mit seiner 2019 verstorbenen Frau Marianne 1958 grundlegend umbaute. Weiterlesen →

6. Oktober 2021

Kunst hält auch dem „Schlammassel“ stand

Im Rathaus wurde jetzt die erste Gemäldeausstellung seit Beginn der Pandemie eröffnet – und fand große Resonanz

Die Pandemie lässt es inzwischen wieder zu, und so konnte jetzt erstmals seit gut zwei Jahren im Rathaus eine Ausstellung wieder mit einer Vernissage eröffnet werden. Noch bis zum 17. November sind im ersten Stock des Dienstleistungszentrums an der Bahnstraße 51 mehr als 20 Werke der Malerin Gaby Kutz zu sehen. Der Auftakt verlief überaus verheißungsvoll, tummelten sich doch knapp 100 Interessierte auf dem weitläufigen Rathaus-Gang.

Die Ausstellung bietet einen Querschnitt durch das Werk von Gaby Kutz, wobei der Titel „Wurzeln“ aus der Tatsache resultiert, dass sie gebürtige Nettesheimerin ist – die bei dieser Gelegenheit etliche alte Freunde und Bekannte willkommen heißen konnte. Ausgestellt hat Gaby Kutz ihre Bilder bereits in Frankreich, Italien oder Malta, oder zuletzt im Landtag von Düsseldorf – im Rathaus ist es ihre Premiere. Weiterlesen →

6. Oktober 2021

Neues Grabfeld für Sternenkinder

In Rommerskirchen erhalten – nicht allein hier wohnende – Eltern tot geborener Kinder erstmals die Möglichkeit, diese würdig bestatten zu lassen.

Nachdem Ende 2020 auf dem Friedhof „Am Teebaum“ das erste Grabfeld für Sternenkinder in der Gemeinde Rommerskirchen eingerichtet wurde, erfolgte jetzt die feierliche Segnung durch Pfarrer Dr. Meik Schirpenbach. Realisiert wurde das Projekt auf Initiative des 2016 gegründeten Vereins „Stille Geburten“, zu dessen Zielen unter anderem die würdige Bestattung tot geborener Kinder zählt.

„Es war für alle ein emotionaler und bewegender Moment“, sagt Petra Friese, die Vorsitzende des Vereins, der inzwischen etwa 35 Mitglieder zählt. Fast ebenso viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich zu der Zeremonie auf dem Friedhof ein- unter ihnen auch Bürgermeister Dr. Martin Mertens, der in seiner Rede auf die bewegende und wichtige Arbeit des Vereins einging. Im Anschluss an die Einsegnung hat der Verein zu Kaffee und Brötchen in den Ratssaal der Gemeindeverwaltung eingeladen.

Auf dem neuen Grabfeld können auch Sternenkinder aus anderen Kommunen beigesetzt werden. Dies hat die Gemeinde sehr zur Freude von Petra Friese ebenso ermöglicht wie den Umstand, dass die Bestattung für die Eltern kostenfrei ist. Weiterlesen →

5. Oktober 2021

Skatepark durch Half-Pipe und Rail erweitert

Der seit 2017 von den heimischen Skatern eifrig genutzte Skateboardpark am Gorchheimer Weg ist jetzt noch attraktiver: Die Gemeinde hat die Anlage nämlich mit einer Half-Pipe sowie einer Rail im Wert von insgesamt rund 20.000 Euro ergänzt. Damit ist der Skatepark nun wieder up to date und auch sportlich voll auf der Höhe der aktuellen Anforderungen für eine solche Einrichtung.

„Wir haben den Skatepark vor vier Jahren ganz bewusst in unser Sportzentrum am Gorchheimer Weg intergriert. Ich weiß, dass die Anlage nicht nur in den Sommermonaten rege genutzt wird und bin sicher, dass die zumeist jugendlichen Nutzerinnen und Nutzer viel Spaß mit der neuen Half-Pipe haben werden“, sagt Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Weiterlesen →