13. Oktober 2020

Fraktionen in Rommerskirchen ringen um Ausschüsse

Vier Wochen nach der Kommunalwahl haben sich die ersten Fraktionen gefunden und ihre Vorstände gewählt. Nach der Konstituierung der Fraktionen, kommen nun bereits inhaltliche Forderungen auf. Hierzu gehört traditionell die Festlegung und Bildung der Ausschüsse für die kommende Wahlperiode. Hier können die Fraktionen Themenschwerpunkte setzen und ihre Mitglieder in die Ausschussarbeit einbringen.

Dementsprechend haben die ersten Fraktionen nun öffentlich bekannt gegeben, welche Ausschüsse sie vorschlagen. Denn nach der Gemeindeordnung gilt, dass neben den sogenannten „Pflichtausschüssen“ (zum Beispiel: Haupt- und Finanzausschuss und Rechnungsprüfungsausschuss) auch sogenannte „freiwillige Ausschüsse“ durch den Rat gebildet werden können. Weiterlesen →

8. Oktober 2020

Eingefleischter Borussen-Fan: „Ur-Eckumer“ Heinrich Balzer feierte 97. Geburtstag

Als einer der ältesten Bürger der Gemeinde feierte jetzt Heinrich Balzer am 7. Oktober seinen 97. Geburtstag. Zu den Gratulanten des „Ur-Eckumers“, der zeitlebens am Steinbrink wohnt, zählte auch Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

„Herr Balzer ist ein liebenswerter Bewohner unserer schönen Gemeinde. Trotz seiner beeindruckenden Lebensgeschichte, die nicht nur von Höhen, sondern auch von Tiefen geprägt ist, ist er stets ein fröhlicher und zuversichtlicher Mensch geblieben“, betonte Mertens, der sich von der Persönlichkeit des Geburtstagskinds sehr beeindruckt zeigte.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte Heinrich Balzer erst im Oktober 1949 aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück. Mit seiner im vergangenen Jahr verstorbenen Frau Marianne war er 61 Jahre lang verheiratet: Im Juli 2018 war es den beiden noch vergönnt, ihre Diamanthochzeit zu feiern. Stets als gesellige Menschen bekannt, feierten sie auch im hohen Alter noch gern – ihren Ehrentag vor zwei Jahren sogar mit 80 Gästen. Weiterlesen →

30. September 2020

Schnelles Ergebnis dank vieler Helferinnen und Helfer

„Die Kommunalwahl konnte in Rommerskirchen dank der vielen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer schnell und erfolgreich durchgeführt werden“, zeigten sich Bürgermeister Dr. Martin Mertens und Wahlleiter Hermann Schnitzler noch am Wahlabend mit der Arbeit der Wahlvorstände zufrieden. „Selbstverständlich werde ich mich auch noch persönlich bei den Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bedanken“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Waren zur Europawahl noch 16 lokale Wahlvorstände und vier Briefwahlvorstände berufen worden, so mussten diese nun um jeweils einen Wahlvorstand aufgestockt werden, damit die Zahl der Wahlberechtigten angemessen bewältigt werden konnte. Insgesamt waren 160 Bürgerinnen und Bürger als Wahlvorstände im Einsatz.

Bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 haben 7363 Wählerinnen und Wähler den Weg an die Wahlurne gefunden, davon 3468 Briefwählerinnen und Wähler. Weiterlesen →

27. September 2020

Brand in Pferdescheune im Ortsteil Villau

In Villau ist am Sonntagmorgen ein Pferdeunterstand abgebrannt. Hierbei sind mehrere Hunde und ein Pferd ums Leben gekommen. Messungen haben keine Schadstoffbelastungen für die Bevölkerung ergeben.

Im Einsatz waren vier Löschzüge und insgesamt 70 Feuerwehrmänner. Die Feuerwehren aus Gohr und Nievenheim haben für die Zeit die Grundsicherung im Bereich Nettesheim übernommen.
Außerdem zugegen war der Leiter der Feuerwehr Grevenbroich sowie der Atemschutz-Container aus Grevenbroich. Aus Neuss war die Messeinheit der Feuerwehr vor Ort. Ebenfalls war der stellv. Kreisbrandmeister am Einsatzort.

Da Tiere bei dem Brand ums Leben gekommen sind, ist ebenfalls das Veterinäramt zu dem Einsatz ausgerückt. Auch die Untere Wasserbehörde ist angefordert wurden. Weiterlesen →

23. September 2020

Kuba erneut zu Gast im Rommerskirchener Rathaus

Durch den Rommerskirchener Verein Soli Cuba e.V. sind vor fünf Jahren die ersten freundschaftlichen Kontakte nach Kuba entstanden. Nun hat Bürgermeister Dr. Mertens erneut die Botschaftsrätin der Republik Kuba Yamari Pérez im Rommerskirchener Rathaus empfangen, um sich über die aktuelle Coronasituation auszutauschen – Christoph Zimmermann, Vorsitzender des Vereins Soli Cuba e.V., fungierte als Dolmetscher.

Yamari Pèrez erzählt, dass die Situation in Kuba ähnlich sei wie in Rommerskirchen. Sie berichtet jedoch auch, dass sie durch die Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade der USA gegen Kuba Schwierigkeiten hatten, aus China und anderen Ländern Hygieneartikel und Beatmungsgeräte zu importieren. Beispielsweise wurden zahlreiche Lieferungen von Gesichtsmasken die sich auf dem Weg von China nach Kuba befanden, durch die US-Behörden in den US-Amerikanischen Häfen gestoppt. Weiterlesen →