30. März 2020

Gemeinde informiert per Hauswurfsendung über Fragen zu Corona

Auch eine Woche nach der letzten Verschärfung der Bestimmungen im Zusammenhang mit der „Coronakrise“ ist die Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger groß.

Die Gemeinde Rommerskirchen hat immer zeitnah über alle möglichen Kanäle versucht, die Bürgerschaft so umfassend wie möglich zu informieren: über diverse Facebook-Accounts, Pressemitteilungen, die Homepage der Gemeinde und nicht zuletzt per Lautsprecherdurchsagen zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr. Weiterlesen →

30. März 2020

Ordnungsamt im Dauereinsatz: Bürgermeister geht mit auf Streife

Die Regelungen im Zusammenhang mit der Coronakrise stellen die örtlichen Ordnungsämter vor große Aufgaben.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Wir haben unser Ordnungsamt personell aufgestockt, um die Aufgabenflut zu bewältigen.“

Neben der ordnungsbehördlichen Umsetzung von Quarantäneverordnungen ist es vor allem die Überwachung des Ansammlungsverbotes von mehr als zwei Personen sowie die Überwachung der Regelungen hinsichtlich des Verkaufs von Waren.

Regelmäßig fährt das Ordnungsamt daher Streife durch das Gemeindegebiet. Weiterlesen →

27. März 2020

Soziales Engagement in Rommerskirchen in Zeiten der Krise

Das Rathaus erhielt nach der Mitteilung, dass die Elternbeiträge für Kindertagesstätten, Offenen Ganztagsschulen sowie die Beiträge fürs Mittagessen für den Monat April 2020 nicht erhoben werden, Anfragen von Eltern, ob die Beitrage für die Mittagsverpflegung an den Caterer gespendet werden können.

Da die Gemeinde direkt nicht spenden kann, wurde den Eltern angeboten, dass dieser Betrag, nach Abgabe einer schriftlichen Erklärung, an den Förderverein weitergeleitet wird und von dort dann an den Caterer gespendet wird.

Wer diesem lobenswerten Beispiel folgen möchte, kann diese Erklärung an das zuständige Amt für Schule, Kinder und Jugend an folgende E-Mailadresse monika.lange@rommerskirchen.de abgeben. Weiterlesen →

26. März 2020

Aussetzung der Kita- und OGS-Gebühren

Die mit dem 16. März 2020 in Kraft gesetzten und bis zum 19. April 2020 geltenden notwendigen Regelungen zum weiteren Betrieb von Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen, Schulen, Ganztagsangeboten im schulischen Bereich und weiteren Einrichtungen haben dazu, dass die weit überwiegende Mehrzahl der Familien die Betreuung ihrer Kinder trotz bestehender Betreuungsverträge selbst organisieren muss.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Ich stelle fest, dass auch mit den Regelungen für Notbetreuung hier in Rommerskirchen sehr verantwortungsbewusst umgegangen wird.“

Da viele Familien aufgrund von Veränderungen in ihrem beruflichen Umfeld Einkommenseinbußen verkraften, müssen, hatten sich der Kreis und die kreisangehörigen Städte im Rhein-Kreis Neuss schon darauf verständigt, zunächst für den Monat April den laufenden Beitragseinzug für die betroffenen Einrichtungen auszusetzen, um den Familien in dieser schwierigen Phase finanzielle Handlungsspielräume zu geben. Weiterlesen →