Feuerwehr verfügt über neues Stromaggregat

Ein Brand oder eine noch größere Katastrophe können vielfach mit einem mehr oder weniger großräumigen Stromausfall einhergehen. Die Freiwillige Feuerwehr Rommerskirchen ist auch für Fälle wie diesen bestens gerüstet: Für den Katastrophenschutz und größere Feuerwehreinsätze wurde jetzt ein mobiles Stromaggregat angeschafft wie Feuerwehr-Leiter Daniel Krey berichtet. Das 45kVa Aggregat ist auf einem Anhänger mit einem Lichtmast verbaut und hat 40.000 Euro gekostet. „Das ist durchaus ein stattlicher Betrag, aber diese Investition in ein Plus an Sicherheit sollte für jeden Politiker eine Selbstverständlichkeit sein“, sagt Bürgermeister Dr. Martin Mertens.