Unterstützung für Martin Mertens - Martin Mertens

Unterstützung für Martin Mertens

Auch die FDP spricht sich für Mertens als Bürgermeisterkandidaten aus

Der FDP-Kreistagsabgeordnete für Rommerskirchen, Rudolf Wolf, lässt keinen Zweifel daran, welchen Bürgermeisterkandidaten die FDP Rommerskirchen unterstützen wird: „Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von Albert Glöckner. Und wir sind überzeugt, dass eine Fortsetzung dieser Arbeit bei Martin Mertens in guten Händen ist“. Die „erfolgreiche Bürgermeister-Mehrheit“, die ihren Anfang bereits 1999 genommen hat, solle auch unter Martin Mertens fortgeführt werden.

Martin Mertens und Rudolf Wolf, FDP-Kreistagsabgeordneter für Rommerskirchen

Martin Mertens und Rudolf Wolf, FDP-Kreistagsabgeordneter für Rommerskirchen

Rudolf Wolf und Martin Mertens kennen sich gut aus ihrer gemeinsamen Arbeit im Kreistag. Nicht zuletzt im Rettungsausschuss und im Nahverkehrsausschuss arbeiten die beiden Abgeordneten über Parteigrenzen hinweg konstruktiv zusammen.

Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit zwischen FDP und SPD soll hierbei vor allem die Wirtschaftspolitik stehen. In den vergangen Jahren seien allein im Gewerbepark über 360 neue, wohnortnahe Arbeitsplätze entstanden, das Gewerbesteueraufkommen habe sich verdoppelt und die Arbeitslosigkeit sei weiter gesunken. „Die Entwicklungen der letzten Jahre in Rommerskirchen sind hervorragend. Das muss unbedingt fortgeführt werden. Gemeinsam können wir hier viel erreichen“ sind sich die beiden Kommunalpolitiker einig.

Konsens besteht für beide auch bei der Verbesserung der rettungsdienstlichen Versorgung für die Gemeinde Rommerskirchen. Zudem verständigten sich Martin Mertens und die Vorsitzende der FDP Rommerskirchen, Marion Teegelbekkers, auf ein sinnvolles Nahverkehrskonzept für die Gemeinde.