Frixheimer Schützenfest von Gemeinde Rommerskirchen gerettet - Martin Mertens

Frixheimer Schützenfest von Gemeinde Rommerskirchen gerettet

Kurzfristige Hilfeleistung leistet Bürgermeister Dr. Martin Mertens und rettet das Frixheimer Schützenfest vor Versinken im Matsch.

Am Montag suchte Matthias Schlömer von der St. Sebastianus Bruderschaft Hilfe bei der Gemeinde, nachdem durch Starkregen der letzten Tage der Frixheimer Schützenplatz so sehr aufgeweicht war, dass eine reguläre Durchführung des Schützenfest nicht mehr möglich wäre.

Etliche Großveranstaltungen sind in den letzten Tagen wegen des immer wieder auftretenden Starkregens schon abgesagt worden. Soweit soll es beim Frixheimer Schützenfest, das kommenden Samstag, den 02. Juli beginnen und bis zum Dienstag, den 05. Juli gefeiert werden soll, nicht kommen.

Abhilfe schafft nun die Gemeinde Rommerskirchen. „Kurzerhand haben wir Stahlplatten geordert, die auf dem Platz ausgelegt werden, um das Schützenfest zu retten.“, schildert Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Hiermit beweist das Rommerskirchener Rathaus erneut, dass es lösungsorientiert an Herausforderung heran geht und kurzerhand praktische Ansätze findet, um langjährige Veranstaltungen, wie das Schützenfest der St. Sebastianus Bruderschaft, entsprechend der althergebrachten Tradition auch in diesem Jahr gemeinsam feiern zu können.

v.l. Rudi Reimert /Tiefbauamtsleiter), Matthis Schlömer (Bruderschaft), Bürgermeister Dr.Martin Mertens, Frank Fühser (Bruderschaft)

v.l. Rudi Reimert /Tiefbauamtsleiter), Matthis Schlömer (Bruderschaft), Bürgermeister Dr.Martin Mertens, Frank Fühser (Bruderschaft)

Meine Inhalte gefallen Ihnen?
Dann teilen Sie sie mit Ihren Freunden und Verwandten: