Martin Mertens - Bürgermeister der Gemeinde Rommerskirchen

7. Dezember 2016

Rommerskirchener Weihnachtsmarkt am 4. Adventsonntag auf dem Markt

Eine Woche vor Weihnachten ist es endlich wieder so weit – Nach einigen Jahren laden Bürgermeister Dr. Martin Mertens und Rommerskirchener Unternehmer erstmalig wieder zum Weihnachtsmarkt auf den Markt in Rommerskirchen ein.

In der Zeit von 12 Uhr bis 19 Uhr bieten die Gemeinde Rommerskirchen und die Rommerskirchener Unternehmen eine bunte Angebotspalette. Neben Glühwein und weihnachtlichen süßen als auch herzhaften Köstlichkeiten, wird auch jeder auf der Suche nach einem individuellen Weihnachtsgeschenk fündig und unterstützt als „Heimat Shopper“ dabei auch noch die lokale Wirtschaft und tut damit auch seiner Heimat etwas Gutes.

„Wir freuen uns, dass wir es in diesem Jahr gemeinsam mit den Unternehmerinnen und Unternehmern und koordiniert durch unsere Wirtschaftsförderung auf die Beine stellen könnten, wieder gemeinsam einen Weihnachtsmarkt in Rommerskirchen zu feiern.“, freut sich Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Weiterlesen →

7. Dezember 2016

„Kleine Riesen“ spenden für Aktion Lichtblicke

Zur Übergabe der Spendensumme an NE-WS 89,4 war auch Bürgermeister Dr. Martin Mertens gekommen, der sichtlich stolz auf das große Engagement in der kommunalen Einrichtung war. „Einmal mehr zeigt sich, welch tolle Arbeit in unseren Einrichtungen geleistet wird“, so der Bürgermeister.

Entstanden war die Idee nach den Sommerferien. Mehrere Kinder der Kindertagesstätte „Kleine Riesen“ in Evinghoven hatten bei ihren Urlaubsreisen festgestellt, dass es viele Kinder gibt, denen es nicht so gut geht.

Nachdem zunächst überlegt worden war, Spielzeug zu sammeln und zu verschenken, wurde beschlossen, die Aktion Lichtblicke zu unterstützen. Weiterlesen →

6. Dezember 2016

Regionale Zusammenarbeit – Sechs Kommunen bilden im Planungsverbund gemeinsam eine starke Stimme

Auf Initiative von Rommerskirchen und Bedburg haben sich Bergheim, Bedburg, Elsdorf, Grevenbroich, Jüchen, Rommerskirchen jetzt zu einem „Planungsverbund“ zusammengeschlossen.

Gemeinsam ist diesen Kommunen, dass Sie an den Rändern der jeweiligen Regierungsbezirke liegen und vom Strukturwandel des Rheinischen Braunkohlereviers besonders betroffen sind. Hinzu kommt, dass sie dem steigenden Siedlungsdruck im sogenannten zweiten Speckgürtel rund um Köln und Düsseldorf in besonderem Maße Rechnung tragen müssen. In bereits initiierten Workshops der Fachabteilungen der Kommunen wurde eine Vielzahl von Projektansätzen herausgelöst. Weiterlesen →

2. Dezember 2016

Oekoven Vorreiter beim Crowdfunding

Erneuerung des Schützenplatzes soll durch Schwarmfinanzierung realisiert werden

Rommerskirchen bietet hohe Wohnqualität bei hohem Freizeitwert. Die Gemeinde Rommerskirchen wirbt unter dem Motto „Entspannt leben, erfolgreich arbeiten am Gillbach“.

„Zu unserem gut funktionierenden Gemeinwesen trägt erheblich eine immens große Zahl von Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler bei, die sich in mehr als 130 Vereinen engagieren. Musik-, Förder- und Schützenvereine, kirchliche Gruppierungen, Sport-, Kunst- und Kulturvereine: sie alle tragen dazu bei, dass Rommerskirchen ein attraktiver Wohnort ist, an dem sich die Menschen wohl fühlen.“, weiß Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Weiterlesen →

29. November 2016

Feld- und Werksbahnmuseum erhält Zuwendung des Landschaftsverbandes

In der letzten Sitzung des Kulturausschusses des Rhein-Kreises Neuss wurde über die Museumsförderung des Landschaftsverbandes Rheinland im Jahr 2016 berichtet.

Für Rommerskirchen besonders erfreulich ist die Tatsache, dass das in Oekoven ansässige Feld- und Werksbahnmuseum in den Genuss einer stattlichen Förderung kommt. Für die Einrichtung einer Dauerausstellung erhält das Museum einen Zuschuss in Höhe von 30.000 € zu den Gesamtkosten von 82.000 €.

Der stellvertretende Landrat Horst Fischer, Landtagsabgeordneter Rainer Thiel sowie Bürgermeister Dr. Martin Mertens machten sich vor Ort ein Bild von der geplanten Maßnahme. Weiterlesen →